2013

Die Spende, die der AIDS-Hilfe im Kreis Soest e.V. am 18.12.2013 von einigen Schülerinnen und Schülern der FOS Klasse 12 (Fachoberschule Gesundheitswesen) des Börde-Berufskollegs überbracht wurde, wurde bei verschiedenen Aktionen zum Welt-AIDS-Tag 2013 gesammelt.

Die Schülerinnen und Schüler haben durch Kuchen- und Waffelverkauf, die sie selbst gebacken haben, und Mitmachaktionen die erfreuliche Summe von 250,00 € an die stellvertretende Vorsitzende der AIDS-Hilfe überreicht.

Vielen herzlichen Dank an die SchülerInnen des Börde-Berufskollegs!

Bördekönigin und Jägerken

Der Welt-AIDS-Tag 2013 am 1. Dezember war für die AIDS-Hilfe im Kreis Soest e.V. ein Erfolg:

Neben der hauptamtlichen Sozialarbeiterin und dem Vorstand sammelten auch wieder Bördekönigin, Jägerken und ehrenamtliche Helfer fleißig Spenden für die AIDS-Hilfe und verteilten Informationsmaterial, Kondome und Solidaritätsschleifen an die Menschen in Soest!

Besonders das neue Glücksrad und die wunderschönen Holzarbeiten der JVA Werl lockten die Besucher an das Aktionshaus.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Ehrenamtlichen und der Prominenz bedanken, die uns dieses Jahr am Aktionshaus geholfen haben!

Positiv zusammen leben!„Positiv zusammen leben!“ lautet auch in diesem Jahr wieder das Motto der Solidaritätskampagne zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember 2013, der gemeinsam vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG), der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Deutschen AIDS-Hilfe (DAH) und der Deutschen AIDS-Stiftung (DAS) durchgeführt wird. Rund um den 1. Dezember haben die heimische AIDS-Hilfe und die AIDS-Beratung des Kreises Soest viele Aktionen vorbereitet.

Lebenslust in vollen Zügen
Unter dem Motto „Lebenslust in vollen Zügen“ führen am Donnerstag, 28. November 2013, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AIDS-Hilfe ab 8.30 Uhr Gespräche mit Reisenden im Regionalzug der Linie RB 89 auf der Strecke Hamm-Soest-Lippstadt-Paderborn-Warburg und verteilen rund 1.000 Informationstütchen.

AktionshäuschenAIDS-Hilfe und AIDS-Beratung des Kreises sind Sonntag und Montag, 1. und 2. Dezember 2013, mit einem Info-Stand im Aktionshaus auf dem Soester Weihnachtsmarkt jeweils von 11 bis 20 Uhr präsent (Das Aktionshäuschen befindet sich vor der Engel-Apotheke auf dem Marktplatz). Die Einrichtungen sammeln Spenden für die vielfältigen Aufgaben der Aids-Hilfe. Unterstützt durch bekannte Soester Bürger aus Kirche und Politik werden an beiden Tagen auch wieder Spenden für die vielfältigen Aufgaben der AIDS-Hilfe gesammelt:
Dr. Günter Fiedler, stellvertretender Landrat, SPD-Landtagsabgeordnete Marlies Stotz sowie die stellvertretende Bürgermeisterin von Soest, Christiane Mackensen, als auch die Bördekönigin und das Jägerken von Soest haben ihre Unterstützung ebenfalls zugesagt.

Börde-BerufskollegAm Montag, 2. Dezember 2013, klären geschulte Schülerinnen und Schüler (12. Jahrgangsstufe) im Foyer des Börde-Berufskollegs an Info-Ständen über HIV, von 9.30 bis 13 Uhr, auf. Sie planen mit kleinen Mitmachaktionen mit den Besuchern und ihren Mitschülerinnen und Mitschülern ins Gespräch zu kommen und auf den Welt-AIDS-Tag aufmerksam zu machen.
Auch am Städtischen Archigymnasium Soest verteilen Schüler AIDS-Schleifen, sammeln Spenden und weisen auf den Welt-AIDS-Tag hin.

Im Kreisgebiet Soest sind in diesem Jahr bisher sieben neue HIV-Fälle diagnostiziert worden, im vergangenen Jahr wurden bis Ende Dezember sogar 12 Neudiagnosen gezählt.
„Die Zahlen belegen, dass Prävention und Forschung unverändert wichtig sind. Einen Grund zur Entwarnung gibt es nicht“, betonen Karola Born, AIDS-Koordinatorin im Gesundheitsamt, und Hildegard Wahle, Sozialarbeiterin der AIDS-Hilfe im Kreis Soest e.V., vor diesem Hintergrund.

Alles in allem weist ihre Statistik insgesamt 302 anonyme HIV-Infizierte für den Kreis Soest aus, die bisher bekannt geworden sind. 70 von diesen Menschen sind mittlerweile an AIDS gestorben. Sieben Personen nahmen in diesem Jahr erstmals Kontakt zu den beiden Beratungsstellen im Kreisgebiet auf.
Bundesweit haben sich 2013 nach Erkenntnissen des Robert Koch-Instituts (RKI) wahrscheinlich etwa 3.400 Menschen in Deutschland neu mit dem Virus infiziert. In Deutschland leben danach rund 78.000 Menschen mit HIV oder AIDS. Etwa 550 Betroffene sind im Jahr 2012 gestorben.

Welt-AIDS-Tag-Logo 2013

 Kontakt zu uns:

Termine nach Vereinbarung

per Telefon

0 29 21 / 28 88

per SMS

0152 / 01 37 73 00

oder E-Mail

info[at]aids-hilfe-soest.de

Das Leitbild der

AIDS-Hilfe Soest
Leitbild der AIDS-Hilfe Soest

Wir suchen ...

... Menschen, die in der
AIDS-Hilfe mithelfen.
Erfahren Sie HIER mehr!
Gerne nehmen wir auch
Praktikumsbewerbungen
entgegen.
(Mindestalter: 18 Jahre)

 Wir freuen uns...

smile.amazon.de ist die Web-Adresse für Ihre Einkäufe bei Amazon, mit der Sie soziale Organisationen unterstützen. Mit jedem Ihrer qualifizierten Einkäufe sammelt Amazon 0,5% des Kaufpreises an die soziale Organisation Ihrer Wahl. Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen!

...wenn Sie uns unterstützen.

Archiv

Wir sind Mitdlied der Aidshilfe NRW

Wir sind Mitglied der Deutschen Aidshilfe

Wir sind Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband

Wir sind Fachstelle von Youthwork NRW